Gegen #TTIP: Video, ePetition jetzt und EBI im Sommer

Der Kampf gegen das geplante Transatlantische Handels- und Investitions- Abkommen (dafür steht die Abkürzung TTIP und die Freihandelszone TAFTA geht in die nächsten Runden:

Gestern und heute der Endspurt für die ePetition beim Bundestag. Anders als die recht erfolgreiche Unterschriftensammlung bei Campact, die keinerlei Rechtswirksamkeit hat, hat eine erfolgreiche ePetition, die in der Zeichnungsfrist 50.000 gültige Unterschriften bekommt, eine Wirkung im Deutschen Bundestag: Damit wird die Petition auf die Tagesordnung im Bundestag gesetzt und die Petenten bekommen eine Anhörung ihrer Anliegen. Jetzt noch unterzeichnen und diesen einfachen Link weitergeben: http://gruenlink.de/px3 Heute endet diese ePetition, hoffentlich erfolgreich.

Vielleicht brauchen manche auch nochmal eine Erklärung, warum wir TTIP ablehnen. Die Übersicht der österreichischen Grünen und meine ersten Erklärungen habe ich hier im Blog bereits dargelegt. Attac hat ein sehr schönes und gut verständliches Video dazu produziert, das ihr gerne teilen und weiterempfehlen dürft:

Denn auch wenn es immer mal wieder Zugeständnisse zu geben scheint, die eigentlich nur Vertagungen problematischer Punkte sind: Der Widerstand gegen TTIP geht weiter. Das Bündnis “TTIP UnfairHandelbar” mit Campact, Mehr Demokratie e.V., Attac und das Umweltinstitut bereiten für den Sommer eine “Europäische Bürgerinitiative” (EBI) vor, um das Thema und unsere Kritik auch in die Europäische Komission zu tragen. Mehr dazu hier: http://www.ttip-unfairhandelbar.de/start/ebi/

Erstellt am Donnerstag, 13. März 2014
Kategorie: Aktionen, Europa, Internationales, Umwelt, Video | Kommentieren »

#Europa Rechtsaussen: Erfolgreiche Tagung

Photo: Zum Abschluss der Tagung "Europa Rechtsaussen": Wolfgang G. Wettach und Ska Keller, Kandidierende für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für die #EP2014 Wahl

Europakandidat Wolfgang G Wettach mit der Europäischen Grünen Spitzenkandidatin Ska Keller, MdEP

Auf Einladung von Ska Keller MEP, unserer in der #Greenprimary gekürten Europäischen Grünen Spitzenkandidatin (Bild rechts), war ich dieser Tage in Brüssel, gemeinsam mit Menschen aus vielen Initiativen und Aktionsgruppen gegen Rechts, gegen Rechtsextremismus, gegen Rassismus und identitären Populismus, aus vielen Bundesländern.

Gemeinsam namen wir an einer Konferenz unter dem Titel “Europa Rechtsaussen” teil, die Ska zusammen mit Jan Philipp Albrecht MEP (GRÜNE) und Jean Lambert MEP (Green Party of England and Wales) zusammen initiiert hatte und zu der weitere Aktive, Interessierte und Fachleute aus ganz Europa kamen. Weiterlesen »

Erstellt am Donnerstag, 6. März 2014
Kategorie: Deutsch, Europa, Fotos, Video | Kommentieren »

Selber Denken! 7 Wochen Ohne Falsche Gewissheiten

Heute ist nicht nur (politischer) Aschermittwoch vielerorts. Den in Biberach habe ich schon deshalb verpasst weil wir da noch beim Europäischen Parlament in Brüssel waren, zur Evaluation unserer gemeinsamen Tagung zu “Europa Rechtsaussen”, zu welcher die GREENS/EFA Abgeordneten Jan Phillip Albrecht (Niedersachsen), Jean Lambert (London) und Ska Keller (Brandenburg) zusammen mit der Heinrich Böll Stiftung eingeladen hatten.

Heute ist auch für Christen der Beginn der Fastenzeit. Der BUND empfiehlt #Plastikfasten: “Versuche die nächsten sieben Wochen sowenig Plastik wie möglich zu ‘verbrauchen’ und erzähle unter dem Hashtag #Plastikfasten davon.” Der ADFC empfiehlt mit katholischen Kirchen in Thüringen, dem Bistum Tier, Luxemburg und Österreich das #Autofasten – das Auto stehen lassen und so oft wie möglich das Fahrrad zu nutzen.

3 Millionen folgen jedes Jahr dem Fastenaufruf der Evangelischen Kirche unter dem Motto “7 Wochen Ohne”. Sie verzichten nicht nur auf Schokolade oder Nikotin, sondern folgen der Einladung zum Fasten im Kopf: sieben Wochen lang die Routine des Alltags hinterfragen, eine neue Perspektive einnehmen, entdecken, worauf es ankommt im Leben. Seit mehr als 30 Jahren lädt „7 Wochen Ohne“ dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten. Dieses Jahr unter dem Motto: “Selber denken! – Sieben Wochen ohne falsche Gewissheiten“. Hier Arnd Brummer, Geschäftsführer der Aktion, zur Idee dahinter:

Ich finde das gut – falsche Gewissheiten infrage zu stellen macht auch bei der Diskussion über die Situation und Zukunft der Ukraine Sinn, wie nicht nur ein abgehörtes Gespräch zwischen dem Aussenminister Estlands und der EU Aussenbeauftragten Ashton zeigt, dessen Echtheit bestätigt wurde. (Artikel in SPON, vergleiche in der ZEIT) Wer “die Guten” und wer “die Bösen” sind ist nicht so klar, wie die jeweils eigenen Medien, die Tagesschau, CNN oder “RT – Russia Today” es zeigen wollen. Vergleiche dazu etwa das ZEIT-Interview mit dem US-Ökonomen Jeffrey D. Sacks über die Ukraine und Russland.

Erstellt am Mittwoch, 5. März 2014
Kategorie: Europa, Frieden, Internationales, Video | Kommentieren »

Zeit für Spanische Sonne

Der Winter der spanischen Arbeitslosigkeit hat die Menschen in Spanien lange genug in seinem kalten Griff gehalten. Es ist an der Zeit, dass sich etwas ändert, dass ein Grüner Wirtschaftswandel die Kräfte der Sonne wieder für eine spanische Energiewende nutzbar macht. Ein Blick in das Arbeitsamt Madrid zeigt das:

Erstellt am Samstag, 1. März 2014
Kategorie: Europa, Video | Kommentieren »

Nachlese #Grüne #BDK14: Mehr oder weniger gewählt

Die beiden mit Votum Kandidierenden von Baden-Württemberg:
Mit Platz 11 und 16 auf die Europaliste gewählt

Die Bundesdelegiertenkonferenz 2014, kurz #BDK14, in Dresden ist vorbei und wir wurden mehr oder weniger gewählt. Wir das sind Maria Heubuch und ich, die wir beide das Votum des Landeparteitags, der LDK von Baden-Württemberg, im November in Esslingen bekommen hatten. Nach Absprechen mit dem geschäftsführenden Landesvorstand wollten wir nacheinander das erste Mal antreten, Maria auf 7 (und 9) und ich auf 10 (und 12). Das liess sich dann in der Praxis nicht umsetzen. Strategische Absprachen und mangelnde Unterstützung führten dazu dass wir erst auf 9 und 12 antraten – Maria kam zunächst in den dritten Wahlgang und wurde einen Platz später gewählt, ich konnte auf 12 den zweiten, auf 14 den dritten Wahlgang erreichen und wurde zwei Plätze nachdem ich antrat gewählt – mit so einem knappen Vorsprung vor dem Kandidaten des anderen Flügels, dass @Die_Gruenen von einem “Fotofinish” sprachen: Drei Stimmen von über 700 möglichen machten den Unterschied.

Weiterlesen »

Erstellt am Dienstag, 11. Februar 2014
Kategorie: Europa, GrüneBW, Partei, Video, Wahlen | 1 Kommentar »