Wolfgang surft mit…

…so titelt Michael Scharfschwerdt in einem seiner Blogbeiträge zur Überwachung:

Screenshot Datenschutz ist BürgerrechtDie Grünen haben eine Kampagne über Datenschutz im Internet gestartet. Wer ganz autoamtisch rausfinden will, was er/sie für Spuren im Web hinterlässt, wie man anonym surft und was eigentlich Wolfgang Schäuble mit dem allen zu tun hat, der findet jede Menge Infos auf www.datenschutz-ist-buergerecht.de.

Also einfach mal reinklicken….

Natürlich lese ich mit – und Datenschutz und Bürgerrechte liegen mir auch am Herzen. Aber tatsächlich bin ich oft nicht der einzige der mitliest. Swechelon liest mit, zum Beispiel – das Überwachungsnetz aus Schweden, das während der EM, der EURO2008, nebenbei leise verabschiedet werden sollte, dann kurz zurückgezogen und leicht verändert doch beschlossen. Auch Nestlé list mit oder lässt mitlesen, wie auch die Schweizer Firma Securitas, jedenfalls beim globalisierungskritischen Netzwerk Attac, zu dessen bundesweiter EU-AG ich gehöre. Auch von den österreichischen Sicherheitsbehörden heisst es, sie würden “die Stasi-Gesetze” (genauer das Sicherheits-Polizei-Gesetz SPG) intensiv nutzen. Wie intensiv? Statistisch alle 45 Minuten wird von den Österreichern die Identität eines Internet-Nutzers ermittelt, also fast 4000 mal in den letzten vier Monaten. Unterdessen steigt die Telefonüberwachung zum Beispiel der Berliner Polizei um 100% .

betacam surveillance

Der Anhalter verweist auf die Grüne Seite, darüberhinaus auch auf eine neue vom AK Vorrat, zum Thema Schüler-ID in Bayern, gegen den geplanten “gläsernen Schüler”. In wenigen Tagen gibt es die Verhandlung zur Vorratsdatenspeicherung beim EuGH, da kann sich rascher etwas bewegten als manchen lieb ist – in diese oder jene Richtung. ELENA ist auch unterwegs um unsere Daten zusammenzuführen.

Unterdessen gibt es Leute, die versuchen, die positive Seite der Überwachung zu sehen. CrunchNow com etwa zeigt, frei von jeder ironischen Distanz, “sechs gute Anwendungen” von mehr Sicherheit durch Totalüberwachung mit Videokameras: Zum Beispiel in Kindertagesstätten wo man nach immer mehr Kleinkindern schauen müsse. Im Altenheim, soviel Privatsphäre soll sein, sollte man sich aber dezent auf die Flure und öffentlichen Räume beschränken. Die “Vorteile des Überwachungsstaats” sucht auch 100,6 MotorFM in 12 kurzen Audio-Folgen, die es als kostenlosen Podcast im iTunes Store gibt, über dessen Datenschützerische Aspekte man sich bitte auch keine Gedanken machen sollte.

Wer das alles nicht ganz so lustig findet,

Carluv ist zuzustimmen: Claudia Roth hat es, nachdem mein Vornamensvetter Wolfgang Schäuble jetzt auch noch ein zentrales Melderegister will, treffend formuliert:

„Innenminister Schäubles Sammeltrieb kennt keine Grenzen. Mit seinem Plan, ein zentrales Bundesmelderegister einzurichten, wird er zum Dagobert Duck des Datenzeitalters. Er will im Datenmeer schwimmen.” (Quelle und mehr)

Motigo Webstats - Free web site statistics Personal homepage website counter

Ein Kommentar zu “Wolfgang surft mit…”

  1. Auch die Grünen lesen TEKSTER :) « v3rtico’s life schreibt:

    [...] Juni 28, 2008 at 10:18 Uhr nachmittags (Allgemeines) (Grünen, TEKSTER) Heute habe ich in der Admin-konsole von TEKSTER bei “Diese Seiten verlinken ihren Blog” diese Seite gefunden: http://gruene.wettach.org/?p=99 [...]

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>