“Deine Frage an Europa” und mehr als 1000 Antworten

Mit Manuel Sarrazin bei Deine Frage Zu Europa

Mit Manuel Sarrazin bei Deine Frage Zu Europa

Von zehn Uhr am Sonntag Morgen bis um elf Uhr am Montag Morgen haben wir mehr als 24 Stunden Eure vielen vielen Fragen an Europa beantwortet. In meinem Fall, weil der Zug von Hannover eine Stunde Verspätung hatte, genau 24 Stunden mit Pausen. Knapp ein Zehntel der Fragen habe ich selbst beantwortet, bei etwa einem Drittel vom Rest habe ich die Fragen als “Chef vom Dienst” den Mitarbeitenden zugewiesen und die Antworten geprüft und vereinzelt nachkorrigiert bevor sie veröffentlicht wurden. Das war die Ankündigung:

Wir wollen dich informieren und dir die Möglichkeit geben, uns Fragen zur Eurokrise und zu Europa zu stellen. Und zwar genau zu jener Zeit, wenn der EU-Krisen-Gipfel in Brüssel hinter verschlossenen Türen tagt.

Deshalb veranstalten wir am 23. und 24. Oktober die Online-Dialogveranstaltung “Deine Frage zu Europa”. Ein Team von Freiwilligen beantwortet von Sonntag bis Montag deine Frage zu Europa.

Daneben gibt es spannende Interviews mit Expertinnen und Experten. Du kannst die ganze Zeit dabei sein, denn “Deine Frage zu Europa” wird komplett als Livestream übertragen.

Falls du schon seit Wochen wissen willst, was bitte schön eine Resolvenz ist, warum man gerade einen Rettungsschirm benötigt, um der Krise Herr zu werden und was die besten Mittel und Wege sind, die Krise zu lösen, dann hast du jetzt die Gelegenheit.

Transparenz, verständliche Informationen und harte Fakten statt Krisenkauderwelsch, dafür wollen wir sorgen.

Über 1000 Fragen sind es geworden, die alle beantwortet wurden, nicht alle völlig ernsthaft oder völlig sinnvoll, aber auch Fragen zu abgelegeneren Themen wie Gänsemast in Ungarn, Mädchendarstellung in Anime und Manga, Pferdefleisch oder grüne Drogenpolitik wurden ernsthaft beantwortet. Manche Fragen waren keine echten Fragen sondern Statements – da haben wir die grüne Position dagegengestellt, sofern vorhanden, und ansonsten meist versucht, auf das Thema Europa und Euro-Rettungs-Einrichtungen zurück zu lenken. Ihr findet unsere Antworten auf Eure Fragen unter http://europafragen.gruene.de/

Auch die Bundestagsfraktion hat übrigens eine Art FAQ, eine Sammlung von Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Euro und EU, erstellt, die ihr hier findet: http://www.gruene-bundestag.de/cms/euro/dok/390/390764.fragen_und_antworten_zur_eurokrise.html

Mehrere aus der Fraktion waren auch bei uns im Raum und haben dort Fragen beantwortet – so wie Manuel Sarrazin oben im Bild am Computer, aber vor allem auch im Video-Livestream, via Skype wie die Europa-Abgeordneten Franziska Brantner aus Tübingen oder Sven Giegold aus Brüssel, oder in unserem Raum auf dem Sofa. Von den Fragenden kam auch die Frage, ob die guten Videointerviews denn auch hinterher anzusehen seien, aber, wie das mit Livestreams so ist, das war technisch nicht vorgesehen oder möglich. Wir GRÜNE nehmen solche Fragen und Wünsche aber ernst und hier gibt es zumindest von den letzten beiden Bündnis 90/Die Grünen Abgeordneten auf dem Sofa ein Video zum Nachschauen: von MdB Priska Hinz ein Videostatement…

Priska Hinz (MdB GRÜNE) zu Euro und EU bei \”Deine Frage zu Europa\”

und von MbB Manuel Sarrazin das ganze Interview, das Michael Schwarfschwerdt mit ihm da geführt hat:

Manuel Sarrazin (MdB GRÜNE) zu Euro und EU bei \”Deine Frage zu Europa\”
Die Qualität des Bildes war im Livestream natürlich besser, aber die Qualität der Antworten ist hier die gleiche – Eure Chance, als Europagruppe GRÜNE-Interessierte, eins der Interviews von unserer Aktion nochmal in Ruhe (oder erstmals) anzusehen.

Insgesamt eine ganz tolle Aktion, die wir zu anderen Anlässen für Europa (oder andere wichtige Politikfelder) wiederholen können.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>