Abgeordneten-Blockade am 04.09.2011 bei Gorleben365

Mit MdB Sylvia Kotting-Uhl: Abgeordnetenblockade

Mit MdB Sylvia Kotting-Uhl: Abgeordnetenblockade

“Symbolische Aktion gegen Atomkraft mit rund 100 Teilnehmern: Unter den Teilnehmern waren Abgeordnete verschiedener Parteien und Parlamente.” schreibt der NDR.


Grüne, Linke, SPD, regionale Wahllisten und ein FDP’ler: Abgeordnete von Europaparlament (Rebecca Harms), Bundestag (zB Sylvia Kotting-Uhl, Atompolitische Sprecherin der Fraktion), Landtag (zB Miriam Staudte), Kreistag (zB Martina Lammers) und Gemeinderäte blockierten gemeinsam am Sonntag 04. September im Rahmen der “Gorleben 365″ Kampagne, das Lager ein ganzes Jahr zu blockieren, als “Abgeordnetenblockade” das Endlagerbergwerk in Gorleben.

Ich hatte am Vortag den Wahlkampf im Wendland unterstützt, war am Wahlkampfstand auf dem Markt in Lüchow und sprach mit vielen BürgerInnen, am Nachmittag hatte ich einen Workshop zur Netzbegrünung gehalten, mit einer praxisorientierten Einführung in die Gestaltung einer Onlinekampagne, und am Abend war ich bei der Finissage der Aussstellung “Tschernobyl 25 Expeditionen”, bei der der Tschernobyl-Film von Regisseur Alain de Halleux in Anwesenheit des belgischen Filmemachers gezeigt wurde. Am Sonntag war auch ich bei der Abgeordneten-Blockade dabei, wie in den vielen Bildern (zB bei Facebook) und in den Videos der verschiedenen Gruppen und Sender gut zu sehen ist.

Insgesamt: Ein Erfolg, nachahmenswert und vielleicht eine Anregung, einmal eine “Musikblockade” im Rahmen von Gorleben 365 zu machen.

Am Tor des Endlager-Bergwerks

Am Tor des Endlager-Bergwerks

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>