Daniel Lede Abal – Unser Mann für Tübingen!

Heute haben wir für den Kreisverband Tübingen von Bündnis 90/Die Grünen die Person nominiert, die uns im kommenden Landtag von Baden-Württemberg vertreten und im Landtagswahlkampf anführen soll. Nachdem die bisherige Landtagsabgeordnete Ilka Neuenhaus auf eine weitere Kandidatur verzichtet hatte blieben vier Kandidierende: Der Kandidat der Grünen Jugend Tübingen, Rolf Bräutigam, der Senior der Runde und Vertreter für Alternatives Wirtschaften Berndt-Rüdiger Paul, die Fraktionsvorsitzende von AL/Grüne im Tübinger Gemeinderat Ulrike Baumgärtner und eben der Stadtvorstand und Ex-Kreisrat Daniel Lede-Abal, dessen Rede ich hier dokumentiere:

.

.

Überraschend klar setzte sich Daniel Lede-Abal mit dieser Rede und nach einer Stunde Fragen und Statements bereits im ersten Wahlgang durch. Über 50% der Stimmen für ihn, etwa 25% der Stimmen für Uli Baumgärtner, über 15% für Berndt-Rüdiger, etwa 6% für Rolf.

Bericht über die Nominierungsveranstaltung im Tagblatt

2 Kommentare zu “Daniel Lede Abal – Unser Mann für Tübingen!”

  1. Rolf schreibt:

    Leider hat sich in dem Artikel ein kleiner Fehler eingeschlichen:
    Ich bin nicht der Sprecher der Grünen Jugend Tübingen. Die Grüne Jugend Tübingen hat weder Vorsitzende noch SprecherInnen. Wir sind absolut basisdemokratisch.
    Für meine Kandidatur hab ich ein Votum der Grünen Jugend Tübingen bekommen, das ihre Unterstützung für meine Kandidatur zeigt.

  2. Politischer subjektiver Jahresrückblick 2010 - Grüne Kraft für Europa - Wolfgang G. Wettach – http://gruene.wettach.org schreibt:

    [...] Oktober entschieden wir uns in Tübingen nach dem Verzicht von MdL Neuenhaus endgültig für Daniel Lede-Abal als unseren Mann für Tübingen (Blogeintrag mit Bewerbungs-Videos), der auch das CDU-Direktmandat angreifen soll. Ich war auch mit anderen auf der Frankfurter [...]

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>