Worüber schreibt der eigentlich? Zum Beispiel auf Twitter

Das kleine Werkzeug “Tweetcloud” zeig, worüber ich im Mikroblogging-Dienst Twitter in den letzten sechs Monaten so geschrieben habe: (Tü)bingen ist ganz vorne (vor und nach Umlauten schneidet Tweetcloud leider ab), das zweithäufigste Wort ist jetzt. Mein Schwerpunkt bei Twitter ist also das lokale, das was dort passiert wo ich bin, und das aktuelle, das was eben in diesem Moment passiert. Mein Blog wird oft erwähnt, weil ich per Twitter auf neue Blogeinträge, auch diesen hier, hinweise. Aktuell war und ist was im Kupferbau durch die #unibrennt Proteste passiert und was die Studierenden dort selbst organisiert haben. Auch was in der Partei passiert, etwa im Parteirat, wird von mir beobachtet – und schaut man die Tweetcloud über das ganze letzte Jahr an, mit Europa-Wahl und Kommunalwahl, dann kommt natürlich das Stichwort Wahl weit nach vorne.

Tweetcloud

Ich würde mich freuen, wenn durch diesen kurzen Blogeintrag angeregt, noch mehr als die bisherigen 558 regelmässigen Lesenden (“Follower”) meine Twitter-Beiträge (“Tweets”) weiter verfolgen würden.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>