Nach der Wahl ist vor dem Kampf: EPetition gegen Atomsubvention

Image Hosted by ImageShack.usLiebe Freundinnen und Freunde,

gerne möchte ich Euch die folgende ePetition ans Herz legen und um Eure Unterzeichnung bitten:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=7231

Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die vollständigen Kosten, die primär und sekundär durch die Produktion von Strom aus Atomkraftwerken anfallen, vollständig von den produzierenden Kraftwerksbetreibern bzw. ihren betreibenden Unternehmen zu zahlen sind und Subventionen für Atomstrom als Energieproduktionsform einhergehend mit dieser Regelung vollständig entfallen.

Begründung

Wenn Atomkraft in der Tat eine moderne, wirtschaftliche und günstige Stromherstellungsmethode darstellt, so braucht sie nicht stärker subventioniert werden, als andere Stromherstellungsmethoden. Die Anhänger der Atomkraft sollten den Mut und das Selbstvertrauen haben, dass diese Art der Stromherstellung finanziell auf eigenen Beinen stehen kann und dadurch Ihre eigene Glaubwürdigkeit erhöhen…..

Mit Gruß aus Tübingen,
Euer Wolfgang G. Wettach – gruene@wettach.org
Grüne Kraft für Europa – http://gruene.wettach.org

2 Kommentare zu “Nach der Wahl ist vor dem Kampf: EPetition gegen Atomsubvention”

  1. Atomgegner besetzen Endlagerbergwerk in Gorleben schreibt:

    [...] Blogs gefunden: Nach der Wahl ist vor dem Kampf: EPetition gegen AtomsubventionLiebe Freundinnen und Freunde, gerne möchte ich Euch die folgende ePetition ans Herz legen und um [...]

  2. Schwarz-Gelb wollen mehr Atommüll produzieren – ohne zu wissen, wohin damit - Wir für Winne schreibt:

    [...] PETITION: EPetition gegen Atomsubventionen [...]

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>