SpitzenkandidatInnen der Parteien zur Europawahl

Im ersten Expertenchat der von mir begleiteten Virtuellen Akademie-Tagung zur “Zukunft Europas” bei der “Stiftung für die Freiheit” tauchte die These auf, die meisten BürgerInnen würden die SpitzenkandidatInnen der Parteien für Europa nicht kennen.

Vielleicht können wir das an dieser Stelle einmal angehen: (Via [de.wikipedia.org] )

Grüne Europaspitzen Rebecca Harms und Reinhard Bütikofer mit dem Grünen Europapolitiker Wolfgang G. Wettach (BAG Europa)

Die Spitzenkandidaten der großen Parteien sind:

Und wer kennt nicht Helga Zepp-La Rouche, die schon bei den ersten Europawahlen antrat, damals mit den Worten “Mein Mann, der amerikanische Präsidentschaftskandidat Lyndon La Rouche”? Wissen alle wie die einstige EAP jetzt heisst und zwischendurch hiess?

Auch Dr. Gabriele Pauli von den Freien Wählern, der Schrecken der CSU, ist sicher unvergessen.

Was aber ist mit Eberhard Kopp und Margit Reiser-Schober, mit Ursula Winkelsett oder Leonhard Mayer? Wer weiss für wen der erfolgreiche Wirtschaftswissenschaftler Prof. Selten oder der erfolgreiche Judoka Klaus Glahn als Spitzenkandidaten antreten?

Scherz beiseite, reden wir über die grossen SpitzenkandidatInnen. Tagesschau.de etwa hat Portraits der Spitzenkandidaten begonnen, wo sich mehr lesen lässt und anders als Kandidierende es darstellen würden.

Beispielsweise Reinhard Bütikofer (GRÜNE): [www.tagesschau.de]
Oder Martin Schulz (SPD):[www.tagesschau.de]
Beim BR findet sich ein Portrait von Markus Ferber (CSU): [www.br-online.de]

Gerne würde ich mit euch diskutieren, welche Impulse die Spitzenkandidierenden für ein Europa wie ihr es euch wünscht bringen können oder welche Probleme ihr mit einzelnenPersonen und ihren Statements habt.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>