Volker Ratzmann zieht seine Kandidatur zurück – Grüne geeint?

Volker Ratzmann, Fraktionsvorsitzender der Berliner Grünen, hat seine Kandidatur für das Amt des Parteivorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zurückgezogen. Er begründete in einer Pressekonferenz am Donnerstag seine Entscheidung damit, dass seine Lebensgefährtin und er ein Kind erwarteten. (Quelle: gruene.de)

Mit der Lebensgefährtin ist die Freiburger Grüne Abgeordnete Kerstin Andreae gemeint, die wieder für den Bundestag kandidieren wird, während Volker Ratzmann einen grösseren Teil der Verantwortung für das Kind übernehmen (und Fraktionsvorsitzender der BündnisGrünen im Berliner Abgeordnetenhaus bleiben) will..

Darüber hinaus forderte Ratzmann von all denjenigen, die ihn unterstützt hatten, “diese Unterstützung und das Wohlwollen und die politische Kraft, die wir haben, Cem Özdemir zukommen zu lassen.” Cem Özdemir, grüner Abgeordnete im Europäischen Parlament, kandidiert weiterhin um das Amt des Bundesvorsitzenden. Auch die amtierende Bundesvorsitzende Claudia Roth wird sich auf der Bundesdelegiertenkonferenz in Erfurt vom 14. bis 16. November 2008 erneut zur Wahl stellen.

Update2: Henning Schürig freut sich, dass sein bevorzugter Kandidat nun konkurrenzlos zu sein scheint und fürchtet, eine Kampfabstimmung hätte die Partei spalten können. Daniel Mouratidis, Landesvorsitzender von Baden-Württemberg, geht das mit der Mischung aus Respekt und Freude ähnlich. Till Westermayer verweist auf die Pointe, dass auch Cem Özdemir im März mit der Begründung abgelehnt hatte, er wolle “nicht der Grüß-Gott-Onkel” für seine Tochter werden. Für mich stellt sich die Frage, auf Henning Bezug nehmend:

Sind die Grünen damit jetzt geeint hinter Cem Özdemir und Claudia Roth?Bei der Green Summer University hatte es noch nicht den Eindruck – nicht alle Unterstützerinnen Özdemirs aus dem ‘Realo’ (oder Reformer-) Flügel sind begeistert, dass neben Cem als Grüne Bundesvorsitzende Claudia Roth stehen wird, die manchen vielleicht als zu grünlinks gilt. Mein eigener Eindruck von Cem Özdemir bei der Sommeruniversität in Frankfurt(Oder) und Slubice(Polen) war positiv: Ich habe ihn nicht viel gesehen, aber dort wo er gesprochen hat, beim Panel zur aktuellen Situation in Georgien nämlich, hat er sich vernünftig und besonnen geäussert – und sich auch nicht von der doch sehr aufgeregten Meinung der Grünen Redner aus Georgien, Moldawien oder Estland aus der Ruhe bringen lassen.Wie brauchen geeinte Grüne, um gemeinsam Grüne Politik voran zu bringen, bei den zehn Wahlen die in den nächsten 15 Monaten vor uns liegen. Mein Zweifel an Cem ist darum nicht fachlich: Zweifellos is Cem in der Lage, eloquent mit den Medien zu sprechen und Grüne Inhalte zu transportieren. Zweifel habe ich höchstens, ob er in der Lage ist, zu integrieren und die verschiedenen Gruppen, regional und politisch, innerhalb der Grünen Partei anzusprechen und zu einem gemeinsamen Ganzen voran zu bringen, wie das einE ParteivorsitzendeR sollte. Das wird Cem noch zeigen müssen, aber es sieht ja so aus als erhält er die Gelegenheit dazu.Dass die Grünen geeint sind ist auch der Wunsch hinter der neuen Green Networking Plattform “TheGreensAreUnited .eu” die zur Europäischen Grünen Sommeruni eröffnet wurde, gemäss Daniel Cohn-Bendit’s Abschlussstatement aber gerade jetzt weiter genutzt werden sollte, zur europäischen Grünen Vernetzung:

http://www.thegreensareunited.eu/

Motigo Webstats - Free web site statistics Personal homepage website counterBlog Top Liste - by TopBlogs.de

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>