Werben für Europa im Naturpark Schwarzwald: Europatage auf der Sonneninsel Dobel

Dieses Wochenende wurde der Nationalpark Schwarzwald, der erste Nationalpark Baden-Württembergs, von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und dem zuständigen Minister Alexander Bonde (beide GRÜNE) und dem zuständigen Landrat (CDU) mit einem Fest am Ruhestein eröffnet.

Nahebei, auf der sogenannten “Sonneninsel Dobel”, fanden die Dobler Europatage statt, die über drei Tage die Situation Europas diskutieren und zugleich die Wandersaison eröffnen wollten. Dobel ist dabei bekannt für den Europa-Rundwanderweg, bei dem entlang der Route 28 Bänke, gestrichen wie jeweils eine Landesflagge der EU-Mitgliedsländer, zum Verweilen einladen. Eine Infotafel an jeder Bank informiert dabei mit Zahlen, Namen und Fakten über das jeweilige Land.

Am Sonntag war ein Europapodium angesetzt, zu dem die Europaabgeordneten Evelyne Gebhardt (SPD), Daniel Caspary (CDU), Michael Theurer (FDP) und ich geladen waren. Mit dem Horber FDP-Europaabgeordneten Michael Theurer durfte ich dabei erneut Hase und Igel spielen. Bei der European Cycling Tour war er zwei Tage zuvor schon kurz mitgeradelt, bei den Dobler Europatagen hatte er den Vorabend genutzt um alleine, ohne andere Parteien, Rede und Antwort zu stehen. Daniel Caspary von der CDU war erst gar nicht erschienen. Nach einem engagierten Friedensgottesdienst, den der Bürgermeister von Dobel als Pfarrer hielt, kam es so zu einem Zweierpodium:

René Repasi von der SPD, Ersatzkandidat für Evelyne Gebhardt und Universitätsdozent für Europarecht, und ich diskutierten zu zweit und konnten dabei die Gelegenheit nutzen, ausgiebig auf viele Fragen einzugehen. Sichtbare Unterschiede gab es dabei etwa bei der mehr (GRÜNE) oder weniger (SPD) deutlichen Ablehnung des derzeit verhandelten Freihandelsabkommens TTIP.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>