Kein Ausstieg aus dem Ausstieg – Post für Margareta Wolf und Hubert Kleinert

Kein Ausstieg aus dem Ausstieg

Warum Atomausstieg? So der Titel meiner offenen Erinnerungs-Post für die neuste Abtrünnige aus Grünen Reihen, die für eine Agentur arbeitet die die im letzten Jahr mit dem “Worst Greenwash-Award” (“verkannte Klimaschützer”) ausgezeichnete Atomlobby betreut. Mit Zitaten von ihr, von Hubert Kleinert und dergleichen wird etwa im ‘Spiegel’ grüne Grundpolitik in Frage gestellt, mit der Gefahr dass intern und vor allem ausserhalb der Eindruck entsteht dass es keine echten grünen Politikpositionen mehr gibt. Renate Künast hat sich zu den verstiegenen Kleinert-Thesen klar geäussert – mit einer Absage, die man sich auch anhören kann. Die Grüne Jugend hat sich, worauf Julia Seeliger hinwies, in einem offenen Brief an Hubert Kleinert gewandt, den man auch herunterladen kann.

Insbesondere mit Hinblick auf die oben angerissene Frage der Endlagerung sind Deine Äußerungen nicht nur in der Sache falsch, sondern schaden direkt der Partei und Ihren Anliegen, für die sie gewählt wurde und wird. Nicht nur in der GRÜNEN JUGEND sondern in der gesamten Partei stößt diese offene Kapitulation vor der Atomlobby auf absolutes Unverständnis!

Dem könnt Ihr Euch anschliessen und die vergessenden Ex-Funktionsträger an Grüne Politik und Grüne Einsichten erinnern!

Um sie zu erinnern an ihren eigenen Text zum Thema habe ich Margarete Wolf die nebenstehend abgebildete ECard der Grünen BW gesandt – wozu ich Euch auch einladen möchte: info@margarete-wolf.de oder hubert.kleinert@vfh-hessen.de

Hier mein Text:

 

Liebe Margareta Wolf,
(unter ParteifreundInnen ist man ja per Du und bis vor kurzem waren wir noch in der selben Partei, deren Gründungsmitglied ich, angeregt durch Petra Kelly, mit 16 Jahren wurde, also bleibe ich dabei), es scheinen Dir einige Zweifel gekommen zu sein, ob und warum Atomausstieg nötig ist. Als Tübinger aus Braunschweig, der Stadt “zwischen Asse und Schacht Konrad”, erinnere ich gerne an Deinen eigenen Text: “Ein Problem, das aber nach wie vor ungelöst ist, ist die Entsorgung des radioaktiven Abfalls. Radioaktiver Abfall von Atomkraftwerken ist noch Millionen Jahre strahlungsaktiv. Ein gefährliches Erbe, das wir zukünftigen Generationen heute überlassen.

Die rote-grüne Bundesregierung hatte deshalb den vollständigen Ausstieg aus der Atomstromproduktion beschlossen.

Abseits des Spiegels würde ich mich über eine politische Diskussion, online oder offline, freuen. Als grüner Unternehmensberater im Online Marketing habe ich für “KommunikationsberaterInnen” ein offenes Ohr, solange sie einsichtsfähig bleiben – und eigene Einsichten nicht für dreissig Silberlinge über den Haufen werfen.

Mit Gruss aus Tübingen,

Wolfgang G. Wettach – gruene@wettach.org
Grüner Europakandidat – http://gruene.wettach.org

Motigo Webstats - Free web site statistics Personal homepage website counter Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>