Archiv für Oktober, 2009

Tag der Europäischen Einheit – Von Dublin über Warschau bis Lissabon

Wolfgang G. Wettach in der Niedersächsischen Landesvertretung; Hosting: Imageshack.us Die Iren haben diesesmal, wie es aussieht und Vertragsgegner Ganley bereits zugibt, mehrheitlich mit YES gestimmt. Für mich ist das ein Grund zur Freude, weshalb ich diesen 3. Oktober, zu dem historisch auch ein Land Westeuropas und ein Land Osteuropas sich vereinigten, als Tag der Europäischen Einheit feiere.

Es gibt unter meinen Freunden und Bekannten, vor allem in der bundesweiten EU-AG von Attac, viele die diesen Schritt der Iren beklagen werden und jetzt sagen, sie würden gerne beteiligt wenn “die EU-Eliten” die Zukunft Europas unter sich ausmachen. Diesen sage ich:

Ihr hattet ja nun zweimal die Gelegenheit, Parteien zu wählen, die die DMark wieder einführen und Zollschranken hochziehen wollen, oder solche die Europa schöner, sozialer, gerechter machen wollen, oder ökologischer, zukunftsfähiger, oder solche die finden das passt schon alles, ausser vielleicht… mehr Glühbirnen und weniger Steuern.

Das ist nicht alles, aber es ist insoweit viel, als es für Europa einen Riesenunterschied macht, welche dieser Parteien in Deutschland an der Regierung ist (und deshalb Europäische Regelungen anstossen, mittragen oder blockieren kann) und nach Lissabon auch welche Fraktion wie stark im Europaparlament vertreten ist.

Bei der Europawahl wurden wir drittstärkste Kraft in Deutschland – wären wir das bei der Bundstagswahl auch geworden, sähe auch dieses Land, sähe aber auch Europa. die nächsten vier Jahre durchaus anders aus. Weiterlesen »

Erstellt am Samstag, 3. Oktober 2009
Kategorie: Deutsch | 1 Kommentar »