Archiv für September, 2008

Teil haben – Teil werden!

Plakat zur Interkulturellen Woche 2008

„Teil haben – Teil werden!“ – lautet in diesem Jahr der Titel der bundesweit gefeierten Interkulturelle Woche. Tübingen hat sich dieses Motto in vielen Bereichen schon seit Langem zu eigen gemacht. Vom 27. September bis 4. Oktober 2008 finden in der Universitätsstadt zahlreiche Veranstaltungen statt, die helfen sollen, das Bewusstsein für Migrationsfragen zu schärfen.

Wie in den vergangenen Jahren haben sich viele Organisationen und Vereine zusammengeschlossen, um das Thema Migration und Integration mit einer ganzen Reihe von Informations-, Mitmach- und Gesprächs-Angeboten in die Tübinger Öffentlichkeit zu tragen. Diese Veranstaltungen gewähren Einblicke in andere Kulturen, lassen Neues und Unbekanntes vertrauter werden und sensibilisieren für die Lebenswege von Menschen, die aus anderen Teilen der Welt nach Tübingen gekommen sind.Zu den Angeboten der Interkulturellen Woche in Tübingen gehören Filmvorführungen, ein arabischer Abend und ein Tag der offenen Tür im Gebetsraum des Türkischen Vereins. Die Tübinger Interkulturelle Woche informiert über eine Vielzahl interkultureller Themen.

Informationen zur bundesweiten Woche finden Sie unter [ http://www.interkulturellewoche.de ]. Das vollständige Tübinger Programm liegt an zahlreichen Stellen aus oder kann hier abgerufen werden [ Programm der Interkulturellen Woche 2008 ]

Warum blogge ich das (um mit TillWe zu sprechen)? Weil mir das Thema natürlich am Herzen liegt:

  • als Leiter des Runden Tisches Gewaltprävention in Tübingen der reibungsfreie Umgang und die freundschaftliche Integration – und Aktionen gegen Fremdenfeindlichkeit
  • als Sprecher des Vorstands des Gesamtelternbeirats der Kinderbetreuungseinrichtungen (GEB Tübingen) die Integration und Frühförderung von Kindern mit Migrationshintergrund in unserer vorschulischen Bildung
  • als Mitglied des Arabisch-Amerikanischen Dialogs im Deutsch-Amerikanischen Institut dai Tübingen die besondere Situation arabischer Flüchtlinge und hier angekommener MitbürgerInnen.
  • als Grüner Europapolitiker die besondere Situation der “Festung Europa” mit der unmenschlichen Politik, für die die Grenzschutzagentur “Frontex” (PDF-Download) steht – und die menschenwürdige Aufnahme von Flüchtlingen.

Darum unterstütze ich auch die Forderung des “Forum Internationales Tübingen” zur Schaffung eines Ausschusses für Migration und Integration in Tübingen.

Teil haben – Teil werden! – Diese Forderung könnte sich im Sinne des Diversity Mainstreaming aber nicht nur auf Menschen mit Migrationshintergrund beziehen, sondern Weiterlesen »

Erstellt am Dienstag, 30. September 2008
Kategorie: Deutsch | Kommentieren »

Grund zum Feiern: Erfolg für Grüne, Erdrutschverlust für die CSU

Sepp Daxenberger von Kameras umlagert. Bild: (CC) WettachClaudia Roth brachte es bei der Wahlparty der Bayerischen Grünen in der Münchener Moffathalle, anknüpfend an ihre Wahlkampfrede auf dem Marienplatz vor ein paar Tagen, auf den Punkt: “Vor der letzten Landtagswahl haben wir noch gesagt: Zeigen wir’s der Schwarzen Macht. Diesmal, heute, haben wir die Schwarze Macht gebrochen!”

Sepp Daxenberger (rechts vor vielen laufenden Kameras) ergänzte, dass eine Partei die mit Verlusten von fast 18 Prozent einen Regierungsauftrag des Wählers zu sehen glaubt, wohl mehr als die sprichwörtlichen zwei Mass Bier getrunken habe. Sepp Dürr erinnerte daran dass die Grünen nicht nur als einzige im Landtag vertretene Partei weitere Zugewinne verzeichnen sondern auch ihr bestes Wahlergebnis aller Zeiten einfahren konnten.

Ich habe mich gefreut – wie andere auch – über das Ergebnis der CSU, für die Münchener Grünen die insgesamt zwischen 14 und 15%, örtlich aber sogar mit Erst-, vor allem aber mit Zweitstimmen viel mehr erreicht haben. Ich habe mich auch gefreut viele Bekannte und Freunde dort wieder zu sehen, angefangen mit Jan Sieckmann, der den Stuttgarter Grünen nach München verloren ging dieses Jahr, über Freunde der Grünen Jugend und der Münchener Grünen bis hin zu neuen Freunden wie Werner Weindorf von der BAG Energie. Insgesamt eine schöne Party die zu dem tollen Abend und dem sensationellen Wahlergebnis passt.

Über Österreich kann man sich als Grüner Weiterlesen »

Erstellt am Montag, 29. September 2008
Kategorie: Deutsch | 1 Kommentar »

Wahlparty

Heute wird gewählt – in Brandenburg Kommunalwahl, in Bayern Landtagswahl und in Österreich Nationalratswahl. Ich drücke allen Grünen KandidatInnen von Margarete Bause bis Marie Ringler die Daumen… und gehe zur Wahlparty in München.

Der Bayern-Spitzenkandidat Sepp Daxenberger und Europakandidat Wolfgang G. Wettach

Termin, Aktuelles 28.09.08 17:30

Grüne Wahlparty

Café in der Muffathalle, Zellstr. 4

Die Grüne Basis trifft sich am Abend der Landtagswahl in der Muffathalle. Gegen 20 Uhr wird dann auch das grüne Spitzenteam eintreffen, das sich bis dahin im Bayerischen Landtag aufhält.

Erstellt am Sonntag, 28. September 2008
Kategorie: Deutsch, Kurzmeldung | Kommentieren »

Antrag der LAG Europa

Einstimmig ohne Enthaltung beschlossen:

“Die Landesarbeitsgemeinschaft Europa der Grünen fordert den Landesverband Baden-Württemberg auf, sich bei der Bundespartei für eine Erweiterung der Wahlliste zur Europawahl 2009 auf mindestens 40 Plätze einzusetzen.”

Allein aus Baden-Württemberg stehen heute sechs gute KandidatInnen zur Verfügung, allein aus der Grünen Jugend kenne ich vier potentielle KandidatInnen von denen mindestens drei auf die Liste streben.

Ansonsten haben wir uns diesmal bei unserem Treffen in Freiburg mit dem Schwerpunkt “Atomkraft in Europa” beschäftigt, mit einem langen Impulsreferat zum Thema AKW Fessenheim. Ich meinerseits habe von der Herbstkonferenz 08 der Anti-AKW Bewegung berichtet, wo ich ebenso wie bei der Afghanistan-Demonstration in Stuttgart die Fahne der Grünen hochgehalten habe. Bei der Grossdemonstration gegen Atomkraft am 08.11. in Gorleben wird das anders sein – auch bei der LAG wurde dafür mobilisiert. Schade übrigens dass die Freiburger selbst zahlenmässig kaum vertreten waren: Als ich mich Anfang des Jahres bei der Europa-AG der Freiburger Grünen als Europakandidat vorgestellt habe waren fast genauso viele Menschen da wie jetzt bei der LAG-Sitzung.

Erstellt am Samstag, 27. September 2008
Kategorie: Deutsch, Kurzmeldung | 1 Kommentar »

Wahlkampf in Bayern – Gentechnikdebatte und Atomdebatte

Peter Bleser (CDU) hetzt im Bundestag gegen die Grünen: Die Gentechnik-Debatte sei inhaltlich nicht notwendig, sondern finde nur Ulrike Höfken MdB, beim Grünen Friedenskongress 2008. Bild: CC Wettachstatt weil Wahlkampf ist. “Zu ihren Wahlkampfveranstaltungen in Bayern kommt keiner, deshalb veranstalten sie das hier.” Dagegen äussern sich Ulrike Höfken (Grüne, Bild rechts) mit Verweis auf das Urteil in Augsburg wonach der Honig eines Imkers als gentechnisch verseucht gilt und diese Woche als Sondermüll vernichtet werden musste. Sylvia Kotting-Uhl fragte ihn ob er tatsächlich glauben würde, Bienenschwärme würden sich mit einem Abstand von 150 Metern in ihrem Flug und ihrer Pollenverbreitung eingrenzenlassen. Bleser wiegelte ab, alles sei Panikmache:

“Nachdem die Grünen die ersten Auslandseinsätze der Bundeswehr mitgetragen haben, ist ihnen das Thema Friedenspolitik entglitten. Bei Kernenergie wandelt sich die Meinung der Bevölkerung, da bleibt ihnen als einziges Angstthema die Grüne Gentechnik.”

Umfrage der Atomlobby auf Kernenergie.deAuch das mit der Änderung der Meinung der Bevölkerung ist eine Atomlüge: Selbst auf der ProAtom-Werbeplattform “Kernenergie.de”, wo bis zum Erbrechen der informierten Leserin verharmlost wird, fanden sich für einen Ausstieg aus dem Atomausstieg nur 38,4% – während selbst auf dieser ProAtom-Plattform fast 60% die Atomkraft endgültig zu Grabe tragen wollen (siehe Bild rechts, Vergrösserung bei Klick). Wichtiger aber ist die Unwahrheit was die Wahlkampfveranstaltungen der Grünen angeht: Ich war beim Wahlkampfhöhepunkt der Grünen in Bayern und der Marienplatz in München war grün: Grüner Marienplatz in München. BildGrüne Fahnen flogen über der Menge auf diesem Platz und kennzeichneten sie als das was sie war auch wenn gerade die CubaBoarischen spielten, Grüne Wahlkampfstände rahmten den Platz und die Hunderte von Menschen ein – und diese jubelten unseren RednerInnen zu: Der Landesvorsitzenden Theresa Schopper, die moderierte, dem bayerischen Spitzenkandidaten Sepp Daxenberger, dem designierten Bundes-Spitzenkandidaten Jürgen Trittin, der Grünen Bundesvorsitzenden Claudia Roth.

Mehr Bilder und mehr Bericht vom Wahlkampfhöhepunkt gestern: Nach einer Pause und nach diesem Break: Weiterlesen »

Erstellt am Donnerstag, 25. September 2008
Kategorie: Deutsch | Kommentieren »