Archiv für die Kategorie 'Aktionen'

30 Jahre Kultur des Friedens 08.-10.Mai

30 Jahre Gesellschaft Kultur des Friedens(GKF) mit zahlreichen Veranstaltungen von 8.-10. Mai 2018 in Stuttgart und Tübingen

Gesellschaft Kultur des Friedens

Gesellschaft Kultur des Friedens

Dienstag, 8. Mai 2018, Tübingen:

17 Uhr, Holzmarkt, Friedenskundgebung

Veranstaltet von GKF und Friedensplenum Tübingen mit Redebeiträgen von:Martin Gross, Landebezirksleiter Verdi Baden-Württemberg, Heike Hänsel, MdB, Gisela Kehrer –Bleicher, VVN-BdA Tübingen, Henning Zierock,( GKF), IMI, Deutsch-Jemenitischen Gellschaft, untersützt von IPPNW, Friedensmahnwache und DFG-VK.

20 Uhr, Stiftskirche Tübingen, Konzertveranstaltung
mit dem Mit-Gründer Mikis Theodorakis (wenn es gesundheitlich möglich ist), Konstantin Wecker, Federico Mayor (ehem. UNESCO-Generaldirektor), Felicia Langer (alternativer Nobelpreis), Franz Alt (Journalist) und Friedensbotschaft von Michail Gorbatschow, sowie weitere Künstler und WegbegleiterInnen der Kultur des Friedens. Das Chorwerk Mauthausen wird aus diesem Anlass mit Schüler/Innen, Eltern und Lehrern des Uhland-Gymnasium Tübingen zusammen mit Konstantin Wecker, Mitgliedern des Tübinger Ärzteorchester  (Ulrich Bürck) und dem Theodorakis-Chor und Ensemble in der Stiftskirche aufgeführt.

Mit diesem Abend werden Musikprojekte in den Flüchtlingslagern auf der griechischen Insel Lesbos unterstützt.
Kartenvorverkauf für die Konzertveranstaltung beim Verkehrsverein Tübingen , Neckarbrücke 1. (Tel 07071-9136-0), Schwäbisches Tagblatt und Reutlinger GEA.

Mittwoch, 9. Mai, Tübingen:

12 Uhr, Geschwister-Scholl-Platz Uni Tübingen, anlässlich Geburtstag von Sophie Scholl, Gedenkaktion mit Weißen Rosen und Rosenstrauch

20 Uhr, Landestheater Tübingen, LTT
“Let´s make PEACE Great again” Vorstellung Projekt “Friedensparlament” Forum mit Jürgen Grässlin (Rüstungsexperte), Franz Alt (Klimaexperte), Rolf Becker (Schauspieler), Shekib Mosadeq (afghanischer Sänger),
Heike Kammer (International Peace Brigades, IPB), VertreterIn IMI Tübingen und weiteren Friedensinitiativen.
Das Projekt “Friedensparlament” soll Möglichkeiten für eine aktive Friedenspolitik von unten aufzeigen. Dies bedeutet eine Zusammenarbeit und Vernetzung von Friedensbewegung mit weiteren sozialen Bewegungen.

Wie kann diese aussehen? Wie lassen sich z.B. Fluchtursachen Krieg,Hunger, Klimazerstörung überwinden ? Darüber diskutieren die Podiumsteilnehmer/Innen mit dem Publikum. Mit Film-Text und Musikbeiträgen von verschieden Künstler/innen.

Donnerstag, 10. Mai 2018 Stuttgart-Möhringen

12.00-14.00 Uhr, US-Kommandozentrale AFRICOM, Plieninger Str.289
Friedenskundgebung: US-Africom schliessen!

Die Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF) ruft auf zu einer Friedenskundgebungvor dem US-AFRICOM in Stuttgart-Möhringen. Krieg beginnt hier und muss auch hier gestoppt werden! US-AFRICOM schließen!
Mit Jürgen Grässlin, Franz Alt, Henning Zierock GKF), Paul Russmann (gegen Rüstungsmesse) Mikis Theodorakis Ensemble und dem afghanischen Sänger Shekib Mosadeq.

Die Kommandozentralen US-AFRICOM in Stuttgart-Möhringen und US-EUCOM in Stuttgart-Vaihingen sind Drehscheibe für den weltweiten US-Drohnenkrieg,
die Koordinierung von aktuellen NATO-Kriegsmanövern und Kriegseinsätzen.

Diese Friedenskundgebung “Let‘s make Peace great again” findet zum Abschluss einer Friedenskonferenz am 8./9.Mai 2018 in Tübingen statt. Gemeinsam mit den TeilnehmerInnen des Projektes “Friedensparlament” und im Vorfeld von Protestaktionen gegen die Militärmesse ITEC, die vom 15. bis 17. Mai 2018 auf dem Gelände der Landesmesse Stuttgart Computerprogramme für Kriegssimulationensowie Informationen über Raketenabwehrsysteme und Drohnentechnik umfasst. Bitte beteiligt Euch an den Protestaktionen: keine Militärmesse in Stuttgart, keine Drohnenkriege von Stuttgart aus!

Erstellt am Sonntag, 6. Mai 2018
Kategorie: Aktionen, Frieden, Internationales, Termine | Kommentieren »

#NoPegida in Stuttgart: NoStupida!

In #Stuttgart ist kein Platz für Hetze und Rassismus. #NoPegida Kundgebung, #GRÜNEs Engagement in Land, Bund und Europa in einem Bild… und Stadt, mit OB Fritz Kuhn als Redner.

Photo: In #Stuttgart ist kein Platz für Hetze und Rassismus. #NoPegida Kundgebung, #GRÜNE aus Land, Bund und Europa... und Stadt, mit OB Fritz Kuhn als Redner. (Es gibt noch eine Plus-Version dieses Bildes, da ist neben MdL Daniel Lede Abal (links), MdB Chris Kühn und mir (auch Links) auch noch die Landesvorsitzende Thekla Walker dabei)

Ich habe viele GRÜNE getroffen, nicht nur aber auch von der Grünen Jugend, die man beim Thema Antifaschismus schneller auf der Strasse erwartet. (Es gibt noch eine Plus-Version dieses Bildes, da ist neben MdL Daniel Lede Abal (links), MdB Chris Kühn und mir (auch Links) auch noch die Landesvorsitzende Thekla Walker dabei)

Erstellt am Montag, 5. Januar 2015
Kategorie: Aktionen, GrüneBW, Internationales, Partei | Kommentieren »

Frieden findet Stadt – Friedensstadt Tübingen 18./19. Juli .2014

Die 5. FRIEDENSSTADTWOCHE findet in TÜBINGEN vom 12.-21. Juli 2014 mit verschiedene Veranstaltungen im Bereich Sport, Kultur, Bildung, Wissenschaft, Politik und Demokratiebewegung statt.
Die kriegerische Situation z.B. im Irak, in der Ukraine, Afghanistan und Syrien zeigen die politischen Herausforderungen für ein friedliches Zusammenleben im 21. Jahrhundert. Mehr als 50 Millionen Flüchtlinge sind Opfer des Krieges.
Auch die Städte und Gemeinden sind davon betroffen. Die Landes-und Bundespolitik trägt ebenso Verantwortung für eine vorausschauende Friedenspolitik.
Deshalb hat die  Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF) alle Parteien Verbände, Friedensinitiativen des Runden Tisch Tübingen zu einer Diskussionsveranstaltung einladen, um die Möglichkeiten für einer kommunale Friedens-und Außenpolitik in Tübingen zu erörtern und gemeinsam zu gestalten.

Freitag, 18. Juli 2014, 20 Uhr, Tübingen, Lamm, Marktplatz
“Von deutschem Boden soll Frieden ausgehen…”

Diskussion über eine Kommunale Außen und Friedenspolitik mit VertreterInnen des Gemeinderates, Landtag, Bundestag und Friedensinitiativen.
Zugesagt haben bisher Stadtrat Dr.Albrecht Kühn (CDU), Landestagsabgeordnete Rita Haller Haid (SPD) und Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel (Die Linke) und Vertreter/Innen des Runden Tisch Frieden, Tübingen.

Samstag, 19. Juli 2014, 12-14 Uhr Tübingen, Holzmarkt,

“Frieden findet Stadt”
Kundgebung mit Kultur, Musik, Diskussion und Infoständen

Mit Oberbürgermeister Boris Palmer, dem Historiker und Autor Gunter Haug zu 500 Jahre Tübinger Vertrag-und Heute?

der Trägerin des Alternativen Nobelpreises, Menschenrechtsanwältin Felicia Langer zu dem Krieg in Gaza/Israel/Palästina,

Henning Zierock (GKF), Stadträte und Bundestagsabgeordnete, Heike Kammer (Peace Brigades International) über Friedensarbeit im Nahen Osten und Lateinamerika, Sue Dürr Friedensaktivistin, die Frau von Prof. Dr.Hans Peter Dürr (Alternativer Nobelpreis)

Internationale Musik mit dem “Theodorakis Ensemble“, Tübinger Musikpreisträger und Rapper Illhan.

Daran schließt sich um 14 Uhr “Friedenspolitischer Stadtrundgang” durch Tübingen auf den Spuren einer Kultur des Friedens zu historischen Schauplätzen.
Von 16.00-17.30 Uhr gibt es im Gemeindehaus Lamm unter dem Motto “Erinnern für die Zukunft” eine Veranstaltung mit Film, Fotos, Musik, Gedankenaustausch über Hans-Peter Dürr, einen Mitbegründer der Gesellschaft Kultur des Friedens, der vor kurzem gestorben ist und der in Tübingen eindrückliche Spuren hinterlassen hat. Weiterlesen »

Erstellt am Freitag, 18. Juli 2014
Kategorie: Aktionen, Deutsch, Frieden, Internationales | Kommentieren »

Gegen #TTIP: Video, ePetition jetzt und EBI im Sommer

Der Kampf gegen das geplante Transatlantische Handels- und Investitions- Abkommen (dafür steht die Abkürzung TTIP und die Freihandelszone TAFTA geht in die nächsten Runden:

Gestern und heute der Endspurt für die ePetition beim Bundestag. Anders als die recht erfolgreiche Unterschriftensammlung bei Campact, die keinerlei Rechtswirksamkeit hat, hat eine erfolgreiche ePetition, die in der Zeichnungsfrist 50.000 gültige Unterschriften bekommt, eine Wirkung im Deutschen Bundestag: Damit wird die Petition auf die Tagesordnung im Bundestag gesetzt und die Petenten bekommen eine Anhörung ihrer Anliegen. Jetzt noch unterzeichnen und diesen einfachen Link weitergeben: http://gruenlink.de/px3 Heute endet diese ePetition, hoffentlich erfolgreich.

Vielleicht brauchen manche auch nochmal eine Erklärung, warum wir TTIP ablehnen. Die Übersicht der österreichischen Grünen und meine ersten Erklärungen habe ich hier im Blog bereits dargelegt. Attac hat ein sehr schönes und gut verständliches Video dazu produziert, das ihr gerne teilen und weiterempfehlen dürft:

Denn auch wenn es immer mal wieder Zugeständnisse zu geben scheint, die eigentlich nur Vertagungen problematischer Punkte sind: Der Widerstand gegen TTIP geht weiter. Das Bündnis “TTIP UnfairHandelbar” mit Campact, Mehr Demokratie e.V., Attac und das Umweltinstitut bereiten für den Sommer eine “Europäische Bürgerinitiative” (EBI) vor, um das Thema und unsere Kritik auch in die Europäische Komission zu tragen. Mehr dazu hier: http://www.ttip-unfairhandelbar.de/start/ebi/

Erstellt am Donnerstag, 13. März 2014
Kategorie: Aktionen, Europa, Internationales, Umwelt, Video | Kommentieren »

#Europa Rechtsaussen: Linke Perspektiven?

Vom 3. bis 5. März 2014 lädt die Europaabgeordnete Ska Keller und Europagrüne Spitzenkandidatin zur Teilnahme an einer BesucherInnengruppe zur Tagung

Europa Rechtsaußen – Aktuelle Entwicklungen und konkrete Gegenstrategien

mit organisiertem Begleitprogramm nach Brüssel ein. Ich bin dabei und habe dazu auch Material von anderer Seite gelesen. Die LINKE Bundesarbeitsgemeinschaft Rechtsextremismus / Antifaschismus hat ihren aktuellen Newsletter mit vielen Artikeln zur Entwicklung rechter Parteien in der Krise Europas: Download und Inhaltsverzeichnis unter http://www.bag-antifaschismus.de/publikationen/rundbrief/

Weiterlesen »

Erstellt am Montag, 3. März 2014
Kategorie: Aktionen, Europa | Kommentieren »